Das Zillertal ist als Tal der Musik bekannt. Open Airs und Feste verschiedener Künstler gibt es seit Jahrzehnten, aber ein Musikfestival der Blasmusik gab es bis jetzt noch nie. „Unsere Idee war folgende: ein Festival der Blasmusik im Herzen der Alpen“, meint der Obmann des Zillertaler Blasmusikverbandes Franz Hauser. „Im Blasmusikbereich wird im Vergleich zur Volksmusik wenig geboten. So ein richtiges Open Air der Blasmusik hat uns im Zillertal noch gefehlt.“ Das soll sich nun mit der „Blechlawine“ ändern.

Man stelle sich vor: Unzählige Musiker und Blasmusikbegeisterte aus den verschiedensten Himmelsrichtungen reisen an einem Wochenende ins Zillertal. Ihr Ziel: der Waldfestplatz in Mayrhofen. Eine Location, in der Stimmung entsteht. Zwei Bühnen, die abwechselnd von einigen der derzeit besten Blasmusikgruppierungen bespielt werden, stehen an diesem Termin einzig und allein der Blasmusik zur Verfügung. Gemeinsam mit den Blasmusikbegeisterten werden sie ihrer Leidenschaft nachgehen und zeigen, wie vielseitig die Blasmusik sein kann. Ein Festival, mit Interpreten aus allen Richtungen, die die Blasmusik zu bieten hat. Von Oberkrainer über Brass, von traditioneller Musik bis hin zu Hits aus den aktuellen Charts – still sitzen zu bleiben, das werden hierbei die wenigsten können. In wenigen Monaten, vom 30. Mai bis 2. Juni 2019, wird das Festival in Mayrhofen stattfinden. „Wir wollen in einem gemütlichen und familiären Rahmen ein Blasmusikfestival der Extraklasse anbieten“, sagen die Organisatoren Gerhard Meister und Franz Hauser, „das Programm steht bereits und ist auf der Homepage ersichtlich.“ Die Veranstaltung wird vom Blasmusikverband Zillertal mit seinen 15 Musikkapellen organisiert.

Blasmusik-Zentrale des
Zillertals

Das Zillertal ist als Tal der Musik bekannt. Open Airs und Feste verschiedener Künstler gibt es seit Jahrzehnten, aber ein Musikfestival der Blasmusik gab es bis jetzt noch nie. „Unsere Idee war folgende: ein Festival der Blasmusik im Herzen der Alpen“, meint der Obmann des Zillertaler Blasmusikverbandes Franz Hauser. „Im Blasmusikbereich wird im Vergleich zur Volksmusik wenig geboten. So ein richtiges Open Air der Blasmusik hat uns im Zillertal noch gefehlt.“ Das soll sich nun mit der „Blechlawine“ ändern.

Man stelle sich vor: Unzählige Musiker und Blasmusikbegeisterte aus den verschiedensten Himmelsrichtungen reisen an einem Wochenende ins Zillertal. Ihr Ziel: der Waldfestplatz in Mayrhofen. Eine Location, in der Stimmung entsteht. Zwei Bühnen, die abwechselnd von einigen der derzeit besten Blasmusikgruppierungen bespielt werden, stehen an diesem Termin einzig und allein der Blasmusik zur Verfügung. Gemeinsam mit den Blasmusikbegeisterten werden sie ihrer Leidenschaft nachgehen und zeigen, wie vielseitig die Blasmusik sein kann. Ein Festival, mit Interpreten aus allen Richtungen, die die Blasmusik zu bieten hat. Von Oberkrainer über Brass, von traditioneller Musik bis hin zu Hits aus den aktuellen Charts – still sitzen zu bleiben, das werden hierbei die wenigsten können. In wenigen Monaten, vom 30. Mai bis 2. Juni 2019, wird das Festival in Mayrhofen stattfinden. „Wir wollen in einem gemütlichen und familiären Rahmen ein Blasmusikfestival der Extraklasse anbieten“, sagen die Organisatoren Gerhard Meister und Franz Hauser, „das Programm steht bereits und ist auf der Homepage ersichtlich.“ Die Veranstaltung wird vom Blasmusikverband Zillertal mit seinen 15 Musikkapellen organisiert.

Blasmusik-Zentrale des
Zillertals

FOTO: GPHOTO / MARTIN GUGGENBERGER